NEWS

Hier finden Sie aktuelle Gesetzesänderungen und Informationen...

 

 

Aktuell | Überziehungszinsen von Banken häufig unzulässig

Der BGH befindet in ständiger Rechtsprechung Zinsen für sittenwidrig (Wucher), wenn der Zinssatz 100 % über dem Marktwert liegt. In letzter Zeit hat sich der durchschnittliche Zinssatz für Verbraucherkredite auf ca. 4,5 % gesenkt, so dass der Dispozins aktuell nicht höher als 9 % liegen dürfte. Eine Vielzahl von Bankkunden ist daher vom unzulässigen Überziehungszins betroffen. Die Banken trifft zwar eine Verpflichtung zur Zinsanpassung, in der Praxis wird dies jedoch unterlassen, so dass aktuell häufig noch unberechtigterweise Zinsen im zweistelligen Bereich gefordert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt